Schon gewusst?

Können Fische eigentlich hören?

Ohren haben sie jedenfalls nicht. Oder doch? Schließlich standen wir alle schon vor Aquarien und haben Fische beobachtet. Ohren haben wir dabei nicht gesehen …

Aber: Fischen haben ein inneres Ohr –  kleine, Röhrchen hinter den Augen, die mit Flüssigkeit gefüllt sind. so wie alle Wirbeltiere. Schallwellen versetzen in der Flüssigkeit schwimmende Gehörsteinchen in Schwingung, was wiederum feine Sinneszellen animiert, ihre Informationen ans Gehirn weiterzuleiten. Bei einigen Fischarten ist das Innenohr mit ihrer Schwimmblase verbunden: die Schwingungen der Blase werden auf das Ohr übertragen.

Fische sind also keineswegs taub, manche von ihnen können sogar untereinander über Töne kommunizieren.  Also ganz klar: Ja, Fische können hören!

Und was hat das mit Werbung zu tun?

  • Gut gestellte Fragen machen neugierig. Können Fische eigentlich hören? ist eine Frage, die neugierig macht – man beschäftigt sich plötzlich mit einem Thema, das bisher keine Rolle gespielt hat.
  • Bei erklärungsbedürftigen Produkten oder Dienstleistungen kann über ganz einfache, neugierig machende Fragen ein Thema eingeleitet und dargestellt werden. Die Hemmschwelle vor komplexen Themen, in die man sich einarbeiten muss, fällt weg.

Gute PR, gute Werbung, gutes Marketing, gute Kommunikation kann über ganz verschiedene Möglichkeiten die Aufmerksamkeit des potenziellen Kunden gewinnen. Das GEWUSST WIE an der richtigen Stelle ist der einzigartige Erfolgsfaktor für Ihr Unternehmen. Lassen Sie sich das strategisch optimale Kommunikationskonzept nicht entgehen!